Logo weiß
Sie haben Fragen?

So sparen Sie effektiv Heizkosten – Unsere Tipps

Nicht nur durch die Inflation steigen die Preise für Strom, Gas und Öl: Auch der Ukraine-Konflikt befeuert die Krise. Gerade jetzt suchen Sie wahrscheinlich vermehrt nach Tipps, wie Sie Energie sparen können. Derzeit lohnt es sich doppelt, bestimmte Maßnahmen umzusetzen. Sie helfen dabei, den allgemeinen Energieverbrauch zu senken und vermeiden hohe Kosten.

Kleine Arbeiten mit größeren Effekten

Wenige Maßnahmen zur besseren Dämmung von Räumen halten die Wärme dort, wo sie sein soll: im Inneren des Hauses oder der Wohnung! Prüfen Sie dafür, ob noch ungedämmte Heizkörpernischen in den Außenwänden der Immobilie vorhanden sind – diese sind häufig in älteren Gebäuden anzutreffen. Dämmmaterialien wie Platten aus Polyurethan können hier eingepasst werden und die Energiebilanz verbessern. Allerdings müssen Sie das Material luftdicht mit allen Wänden abschließen, um eine Feuchtigkeitsbildung und damit Schimmel zu vermeiden.

Wenn Ihr Fenster undicht ist, geht ebenfalls viel Energie verloren. Bemerken Sie nicht ohnehin einen Luftzug im Zimmer (zum Beispiel durch eine flackernde Kerze), können Sie die Dichtigkeit mit einem Blatt Papier prüfen. Stecken Sie es zwischen den Rahmen und das Fenster und versuchen Sie, es bei geschlossenem Fenster herauszuziehen. Gelingt das, ist das Fenster undicht. Sie sollten mit Dichtungsbändern oder speziellen Gummidichtungen Abhilfe schaffen.

Tipps, die Sie ohne viel Zusatzaufwand umsetzen können

Gelbes Modellhaus mit Schal

Noch weniger Aufwand gibt es bei der Anpassung bestimmter Verhaltensweisen. Erwischen Sie sich etwa dabei, dass Sie lieber stundenlang auf Kipp lüften, statt ein- bis zweimal täglich die Fenster vollständig aufzumachen, sollten Sie dies ändern. Kurzes und kräftiges Lüften, idealerweise mit Durchzug, schenkt rasch frische Luft, vermeidet die Schimmelbildung und nimmt nur kurz die Wärme aus dem Haus. Weiterhin sollten Sie die Heizkörper pflegen und sauber halten – schon zu viel Staub kann die Heizleistung mindern. In Altbauten sind zudem versteckte Heizungen Trend; im schlimmsten Fall verbergen sie sich sogar noch in einem Holzkasten. Sorgen Sie dafür, dass die Heizkörper frei stehen und weder von solchen Kästen noch von Möbeln oder Vorhängen verdeckt werden.

Die richtige Temperatur ist ebenfalls entscheidend. Natürlich müssen Sie im Winter nicht gleich frieren. Schon ein bis zwei Grad weniger pro Zimmer können aber einen großen Effekt auf die Rechnung haben. Am wärmsten sollte das Bad sein, dafür können Sie die Thermostate im Schlafzimmer und in Durchgangszimmern niedriger stellen. Es soll sich sogar positiv auf den Schlaf auswirken, wenn es im Schlafzimmer nicht zu warm ist! Denken Sie auch daran, die Heizungen nicht vollständig auszuschalten, wenn Sie für einige Stunden nicht zu Hause sind. Es reicht, die Temperatur abzusenken. Bei regelmäßiger Abwesenheit (beispielsweise während der Arbeit) lohnt sich ein programmierbares Thermostat.

Zurück zur News-Übersicht

Kontakt
Direktkontakt
Anschrift Lars Janssen Immobilien & Finanzdienstleistungen Lindenstraße 36 74336 Brackenheim
Kontakt Telefon07135-957920 E-Mailinfo@lj-immo.de
Hier finden Sie uns
Wertermittlung
Abonnieren Sie unseren Newsletter

Melden Sie sich heute kostenlos an und werden Sie als erster über neue Updates informiert.

Vielen Dank!

Ihre Anmeldung für unseren Newsletter war erfolgreich.